┬ę Pixabay/PublicDomainPictures

Chancen der Ligninpyrolyse

Vernetzung im Rahmen von Bioeconomy Austria

  • Ecoplus
  • Biobase

Von Kunststoffen ├╝ber Farbstoffe bis Pharmazeutika und Flugtreibstoff: Die meisten Unternehmen verwenden in ihren Produktionsprozessen aromatische Kohlenwasserstoffe (vor allem Phenole), die heute haupts├Ąchlich aus fossilen Rohstoffen (vor allem Erd├Âl und in geringerem Ausma├č auch Kohle) hergestellt werden. Doch auch Lignin und Ligninsulfonate, die zum Beispiel in der Zellstoffindustrie aus Holz gewonnen werden, eignen sich besonders gut f├╝r die Herstellung von Phenolen.

Erster Workshop

Im Dezember 2022 haben sich dazu Expertinnen aus den Bereichen der Zellstofferzeugung, der chemischen Industrie und des Anlagenbaus aus Wirtschaft und Wissenschaft auf Einladung unseres nieder├Âsterreichischen Hubs unter der Leitung von ecoplus in Wr. Neustadt getroffen, um ├╝ber die Nutzbarmachung von Lignin f├╝r die stoffliche Nutzung, insbesondere nach einer Pyrolyse, zu diskutieren.

Einleitend stellte Manuel Menapace und Nikolaus Schwaiger von der Technischen Universit├Ąt Graz ihre Literaturrecherche zur Pyrolyse von Lignin vor. Sie fokussieren dabei besonders auf die qualitative Anforderung an Lignin f├╝r eine Gewinnung von wertvollen Produkten (wie beispielweise: Phenol, Vanillin, oder ├Ąhnliches) aus der Pyrolyse insbesondere im Pyrolyse├Âl. Die m├Âglichen Rohstoffe aus dem Zellstoffaufschluss aber auch aus anderen industriell-etablierten Verfahren (Organosolv) wurden dabei differenziert betrachtet. Auf besonderes Interesse stie├č dabei die M├Âglichkeit zur Co-Pyrolyse von Lignin mit LDPE zur Erh├Âhung des fl├╝ssigen Anteils im Pyrolyseprodukt.

Im Anschluss wurden besondere Interessensfelder abgefragt und exemplarisch an einer simulierten Wertsch├Âpfungskette erarbeitet, welche weiteren Akteure f├╝r die Umsetzung von effektiver Ligninpyrolyse mit anschlie├čender stofflicher Nutzung relevant w├Ąren.

Wie geht es weiter?

Gemeinsam mit ecoplus wird BioBASE nun nach solchen weiteren Partnern suchen und ein Follow Up Event koordinieren. Haben Sie Interesse an diesem Thema? Florian Kamleitner (ecoplus) steht Ihnen gerne unter: f.kamleitner@ecoplus.at zur Verf├╝gung.