© Business Upper Austria

Dorian Wessely

„Um das langfristige Ziel einer massiven Reduktion des fossilen Material- und Energieverbrauchs zu erreichen, bedarf es innerhalb der Wertschöpfungskette einer starken Vernetzung von Unternehmen, Forschung und Politik. Gleichzeitig sind wir als Gesellschaft gefragt, Konsum und Lebensweise so zu gestalten, dass wir global die Belastungsgrenzen nicht ĂŒberschreiten. Der Bioeconomy Austria Cluster bietet sich als ideales Netzwerk bei der Umstellung der Wirtschaft auf biologische und erneuerbare Ressourcen an und fördert gleichzeitig das Bewusstsein fĂŒr eine nachhaltige Wirtschaftsform. Business Upper Austria setzt dabei im ersten Schwerpunkt Holz auf Themen wie ‚Design For Disassembly‘, ‚Digital Twin‘ und ‚End of Life Management‘.“ – Dorian Wessely, Business Upper Austria