© BML/Alexander Haiden

BIOS Science Austria

Forschung & Entwicklung

Der Verein „BIOS Science Austria – Verein zur Förderung der Lebenswissenschaften“ hat seinen Sitz in Wien und ĂŒbt seine TĂ€tigkeit im gesamten Bundesgebiet Österreichs aus. DarĂŒberhinausgehend ist ein tĂ€tig werden in anderen Staaten zulĂ€ssig. Der Verein, dessen TĂ€tigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, will die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften in Österreich und die Vernetzung und Kooperation der einschlĂ€gigen Institutionen fördern sowie deren Leistungen in der Öffentlichkeit bekannt machen. Hinter “BIOS Science Austria” verbirgt sich eine Vereinigung, die die maßgeblichen Institutionen der Life Science Szene zusammenfĂŒhrt. Die UniversitĂ€t fĂŒr Bodenkultur Wien (BOKU), die VeterinĂ€rmedizinische UniversitĂ€t Wien und das Bundesministerium fĂŒr Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft (BML) und die Institutionen wie z.B. die Österreichische Agentur fĂŒr Gesundheit und ErnĂ€hrungssicherheit (AGES), das Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum fĂŒr Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW), das Umweltbundesamt (UBA), das Bundesamt fĂŒr Wasserwirtschaft (BAW), die HBLFA Raumberg-Gumpenstein und die Bundesanstalt fĂŒr Agrarwirtschaft und Bergbauernfragen (BAB) sowie das Austrian Institute of Technology (AIT) und das Ökosoziale Forum Österreich & Europa (ÖSF) wollen im Bereich Lebenswissenschaften Ressourcen bĂŒndeln, Themen abstimmen und damit Synergien schaffen. Der Verein möchte gemeinsame Forschungsanliegen identifizieren und initiieren und sich auch bei F&E Projekten operativ und koordinierend beteiligen.

Über das untenstehende Formular können Sie direkt mit der Organisation in Kontakt treten. 

Zur Website Kontaktieren