The Bioeconomy:
circular by nature

Bioeconomy in Action: National Bio-Economy Strategies in Comparison

28.08.2015
Alpbach / Tirol

Bioeconomy Austria fordert in Alpbach eine österreichische Bioökonomie-Strategie für eine saubere Wirtschaft

Internationale Expertise für die Entwicklung einer österreichischen Bioökonomie-Strategie – Workshop „Bioeconomy in Action: Nationale Bioökonomie-Strategien im Vergleich“ bei den Alpbacher Technologiegesprächen 2015

Schon heute erwirtschaften die Sektoren der Bioökonomie knapp acht Prozent des heimischen BIP und beschäftigen über 230.000 Menschen. Diesen Anteil künftig massiv zu steigern, ist das Ziel einer nationalen Bioökonomie-Strategie, deren Entwicklung federführend von Bioeconomy Austria vorangetrieben wird und die von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft getragen werden soll. Aktuell konzentriert sich Österreich auf Aktivitäten im Forschungs-, Technologie- und Innovationsbereich, doch für eine breite politische sowie gesellschaftliche Verankerung der Bioökonomie bedarf es weiterer Schritte: Im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche diskutieren nun internationale ExpertInnen wie etwa Mary Maxon aus den USA, Ulrich Schurr aus Deutschland oder Sanjay Kumar aus Indien über ihre jeweiligen Erfahrungen mit der Erarbeitung von Bioökonomie-Strategien und erörtern mögliche Entwicklungspfade für Österreich