The Bioeconomy:
circular by nature

KC-Fachtagung Biopolymere – Der essentielle Baustein der circular economy

20.06.2018 - 20.06.2018
Palais Niederösterreich, Wien

Ökologische Nachhaltigkeit und ökonomischer Nutzen sind im Konzept der Kreislaufwirtschaft (circular economy) kein Widerspruch, sondern ergänzen einander. So berechneten Ökonomen einen jährlichen Mehrwert in der Höhe von 1,8 Trillionen € für die Bereiche Mobilität, Lebensmittel und Bauen wenn dieses Konzept ab 2030 in Europa implementiert wird. Die effiziente Integration natürlicher und nachwachsender Ressourcen machen Biopolymere zu einem essentiellen Baustein dieses Konzepts. Eine intelligente Substituierung konventioneller Massenkunststoffe durch Biopolymere und teilweise durch „drop in“ Lösungen wie biobasiertes PE reduzieren die Abhängigkeit von importierten Rohstoffen und die Emission schädlicher Treibhausgase. Weiteres Potential kann am „end-of-life“ der Biopolymere durch technologisch kluges Recycling geschöpft werden. Alle Effizienzsteigerungen zusammen erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit Europas in Zeiten der Verknappung von Rohstoffen und werden helfen Wertschöpfung in die Union zurückzuholen.

Die Vortragsreihe wird mit den Rahmenbedingungen der europäischen Gesetzgebung beginnen, die mit der kürzlich veröffentlichten Kreislaufwirtschaftsstrategie der europäischen Kommission eine klare Richtung hat. Die Tagung setzt sich fort mit der Rohstoffgewinnung über die Verarbeitung von Biokunststoffen und endet mit dem Recycling.

Programm